WÄRMEDÄMMUNG

 


Eine gute Wärmedämmung reduziert den Energiebedarf der Immobilie erheblich. Dies sorgt nicht nur für eine deutliche Senkung der Heizkosten, sondern ist auch ein notwendiger Schritt für den Umwelt- und Klimaschutz. Doch Wärmedämmung kann noch mehr: 

Gedämmte Immobilien fördern ein angenehmes und gesundes Wohnklima. Die Luftfeuchtigkeit im Innenraum wird reduziert und damit das Schimmelrisiko gesenkt.  


FASSADENDÄMMUNG

Die Außendämmung der Hausfassade ist die populärste Variante der Wärmedämmung. Dabei wird die Außenseite des Gebäudes von allen Seiten umschlossen, die tragenden Gebäudewände fungieren als Wärmespeicher. Hierfür kommen verschiedene Dämmsysteme wie Wärmedämmverbundsysteme oder Vorhangfassaden infrage. Wir verarbeiten ausschließlich hochentwickelte Dämmsysteme namhafter Hersteller und wählen stets die Lösung aus, die perfekt zu Ihren Anforderungen und Ihrer Immobilie passt.

Bei der Auswahl und der Konzeption des Dämmsystems berücksichtigen wir alle wichtigen Faktoren:

  • Neubau- oder Altbaufassade
  • Art der Sockeldämmung
  • Beschaffenheit der Fassade (Türen, Fenster, Vorsprünge, Anschlüsse etc.)
  • Untergrundbeschaffenheit
  • Befestigungsmöglichkeiten
  • Brandschutzanforderungen
  • Gestaltungswünsche (Farben, Beläge, Schmuckprofile etc.)



INNENDÄMMUNG

Nicht bei allen Gebäuden ist eine Fassadendämmung möglich oder erwünscht. Insbesondere bei denkmalgeschützten Gebäudefassaden mit Stuck oder weiteren Verzierungen stellt eine Innendämmung eine gute Alternative dar. Das Dämmsystem wird hierbei an den Innenwänden installiert, wodurch ebenfalls hervorragende Ergebnisse erzielt werden können.




DACHBODENDÄMMUNG

Wärme steigt nach oben – so ist es kein Wunder, dass ungedämmte Dächer bzw. Dachböden zu hohen Energieverlusten führen. Eine effektive Maßnahme für eine deutliche Effizienzsteigerung stellt die Dämmung des Dachbodens dar. Für die Dach- oder Dachbodendämmung stehen unterschiedliche Varianten zur Wahl. Dazu gehören die Untersparrendämmung, die Zwischensparrendämmung und die Aufsparrendämmung. Auch die Dämmung der obersten Geschossdecke kann eine gute Möglichkeit darstellen.


KELLERDECKENDÄMMUNG

Bis zu 20 Prozent der eingesetzten Heizenergie kann durch den Kellerbereich verloren gehen. Mit einer Kellerdeckendämmung kann Ihr Gebäude mit geringem Aufwand von unten isoliert werden. Je nach Zustand der Hausfassade ist auch eine kombinierte Dämmung der Fassade bis in den Sockelbereich sinnvoll.


FÖRDERUNGSBERATUNG

Ob Neubau oder energetische Sanierung im Bestand – die Wärmedämmung verschiedener privater und gewerblicher Gebäudetypen wird durch zahlreiche Programme von Bund, Ländern und Kommunen gefördert. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet Eigentümern beispielsweise zinsgünstige Darlehen und lohnende Zuschüsse. Wir beraten Sie gerne zu den Fördermöglichkeiten Ihrer Sanierungswünsche. Vereinbaren Sie am besten direkt einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns!


WARUM DÄMMEN?

Viele gute Gründe sprechen für moderne Wärmedämmsysteme:

  • Erhebliche Einsparung von Heizenergie
  • Schnelle Amortisierung der Investition aufgrund stetig steigender Energiepreise
  • Verbessertes Raumklima im Sommer und Winter
  • Verringerung der Luftfeuchtigkeit
  • Vorbeugung von Schimmelbildung
  • Höhere Wohnqualität
  • Schönere Fassade, langfristige Sauberkeit
  • Verbesserter Schutz der Bausubstanz
  • Steigerung des Gebäudewertes
  • Verbesserung des Mietwertes (Energieausweis)
  • Steuerersparnis durch Geltendmachung von Handwerkerrechnungen
  • Lohnende Fördermöglichkeiten


Vereinbaren Sie noch heute einen persönlichen Beratungstermin – wir informieren Sie gerne über weitere Details und die für Sie infrage kommenden Dämm-Maßnahmen.